«Erfolgreiche Leader sind Mentoren auf dem Weg zu einem gemeinsamen Ziel.»
«Erfolgreiches Leadership bedingt Vorbild und ein guter Zuhörer zu sein»
Previous
Next
«Erfolgreiche Leader sind Mentoren auf dem Weg zu einem gemeinsamen Ziel.»
«Erfolgreiches Leadership bedingt Vorbild und ein guter Zuhörer zu sein»
Previous
Next

Werkzeuge und Methoden für erfolgreiche Führungskräfte

An wen wendet sich dieser Workshop?

  • Junge und junggebliebene Unternehmer:innen
  • Mitglieder der Geschäftsleitung
  • HR-Manager:innen
  • Führungskräfte des mittleren und oberen Managements
  • Führungskräfte, die sich für erfolgreiche Führungsmethoden interessieren
  • Führungskräfte, die ihre Rolle eher als Mentor verstehen
allevia-workshop-erfolgreiches-leadership

Wie ist der Workshop aufgebaut?

  • Der Workshop setzt sich aus vier Modulen zusammen. Diese finden jeweils an einem Workshop-Tag statt.
  • Die Module sind über mehrere Wochen verteilt.
  • Der Workshop ist als Firmenseminar buchbar. Die konkreten Termine können individuell zusammengestellt werden.

Nächster Workshop

Der nächste Workshop findet an folgenden vier Tagen statt:

Kosten

Welche Inhalte werden im Workshop vermittelt?

Modul 1 (25. Januar 2023) – Kommunikation in der Führung

Im Modul 1 werden die Grundlagen für eine offene Kommunikation im Team erarbeitet. Folgende Fragestellungen werden gemeinsam beleuchtet:

  • Welche Kommunikationsmethoden helfen in schwierigen Situationen?
  • Welche Fragetechniken unterstützen eine positive Kommunikation?
  • Wie formuliere ich Feedback? Wie gehe ich mit Feedback um?
  • Wie setze ich motivierende Ziele?

Kennen Sie folgende Situation aus Ihrem Alltag?:
Sie haben einer Mitarbeiterin einen Auftrag erteilt, können sich aber nicht zu 100% darauf verlassen, dass dieser wie vorab besprochen ausgeführt wird. Am Ende werden die vereinbarten Ziele nicht erreicht. Stattdessen sehen Sie sich mit zeit- und nervraubenden Ausreden und Rechtfertigungen konfrontiert. Haben Sie sich in einer solchen Situation auch schon die Frage gestellt, ob Sie überhaupt verstanden und ernst genommen werden? Wie hilft eine zielgerichtete Kommunikation, solche Konflikte zu vermeiden?

Grundlage ist die Erkenntnis, dass alle Botschaften von den Empfangenden «übersetzt» werden. Die Kunst besteht darin, die Botschaft so zu vermitteln, dass sie ohne «Übersetzungsfehler» ankommt. Wie gelingt das?

In unserem Workshop zum modernen Leadership lernen Sie alltagstaugliche und sofort umsetzbare Kommunikationsmethoden kennen. Auf Basis der psychologischen Grundlagen der Kommunikation lernen Sie, wie Sie sich die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Funktionsweise des menschlichen Gehirns zunutze machen können.
Wie erreichen Sie sowohl bei sich selbst als auch im Team eine bestmögliche Fokussierung auf die vom Unternehmen vorgegebenen Ziele?

Wie gelingt es Ihnen, Ziele so zu setzen, damit diese tatsächlich erreicht werden können?

Im Workshop lernen Sie Kommunikationsmethoden kennen, die eine höchstmögliche Motivation und Fokussierung im Team schaffen können.

Wer fragt, der führt! Unterschiedliche Fragetechniken werden erlernt und in praktischen Übungen gefestigt.
Last but not least: Sie lernen, positives und motivierendes Feedback zu geben. Denn konstruktives Feedback ist die Basis für Lernen und Entwicklung.

Modul 2 (15. Februar 2023) – Der persönliche Führungsstil

Zentraler Punkt im Modul 2 ist die Analyse und Reflexion des persönlichen Führungsstils. Welche Grundsätze beinhaltet erfolgreiches Leadership?

Der Fokus liegt auf folgenden Themen:

  • Analyse des persönlichen Führungsstils
  • Entwickeln persönlicher Führungsgrundsätze
  • umgehen mit Stressfaktoren (Stichwort: Selbstmanagement und Work-Life-Balance)
  • Gruppendynamiken erkennen und nutzen
  • Schaffen agiler Meetingstrukturen

Als Führungskraft ist man auf allen Ebenen gefordert. Neben dem Tagesgeschäft wollen die Auftragsbücher gefüllt, das Key Account Management soll betrieben und Reklamationen müssen bearbeitet werden. Zudem ist es Ihre Aufgabe, sich um die Sorgen und Nöte der Mitarbeitenden zu kümmern und diese maximal zu fördern. Ihnen wird eine grösstmögliche Flexibilität abverlangt. Stopp! Die eierlegende Wollmilchsau existiert nicht!


Wie schaffen es aber erfolgreiche Führungskräfte, all den Anforderungen gerecht zu werden?

Wir betrachten im Leadership-Workshop die Grundsätze moderner Führungsstile.
Situatives und authentisches Führen ist gerade in der Mitarbeiterführung gefragt. Wie funktioniert das, was muss beachtet werden und wo verbergen sich Stolpersteine?

Wir lernen verschiedene Führungsstile kennen und gehen Ihrer eigenen, ganz persönlichen Führungsessenz auf den Grund.

Wir erarbeiten Techniken, um Stress zu reduzieren und eine positive Work-Life-Balance zu erhalten.

Wir betrachten und analysieren Strukturen erfolgreicher Teams und Gruppendynamiken. Welche Mittel stehen Ihnen als Führungskraft zur Verfügung, um Gruppendynamiken positiv und gewinnbringend zu beeinflussen?

Was bedeuten Agilität und agile Führung und wo können agile Methoden in Ihrem Führungsalltag umgesetzt werden? Wie kann beispielsweise ein Meeting mit agilen Methoden aussehen? Vergessen Sie zeitraubende, wenig zweckdienliche Monologe und Folienschlachten. Lernen Sie, wie man es besser macht!

Modul 3 (22. Februar 2023) – Konfliktmanagement

Zentrales Thema im Modul 3 sind die Analyse, Vermeidung und Lösung von Konflikten. Gelerntes wird in Rollenspielen mit Schauspielern geübt.

  • Wie erkenne ich Konflikte?
  • Welche deeskalierenden Methoden gibt es und wie wende ich diese praktisch an?
  • Welche Bedürfnisse stecken hinter einem Konflikt?
  • Wie gehe ich mit «schwierigen» Mitarbeitenden um?

Konflikte kosten Energie. Sie sind mühsam, nerv- und zeitraubend, häufig verzwickt und können zudem für die Firma richtig teuer werden.

 

Folgendes Szenario: In Ihrem Team droht ein Konflikt zu eskalieren oder gar auf andere Teams überzugreifen. Es werden endlose Diskussionen geführt und es kommt zur Gruppenbildung. Die Stimmung ist auf dem Tiefpunkt und die Nerven liegen blank.

 

Daraus ergeben sich für Sie folgende mögliche Handlungen:

  1. Sie schreiten nicht ein, in der Hoffnung, dass erwachsene Menschen ihre Probleme selbst lösen können.
  2. Sie gehen den Konflikt an und sprechen mit den Konfliktparteien, um sich ein Bild über die Situation zu machen. Vielleicht können Sie das Vorgehen beider Parteien nachvollziehen und Sie erkennen, dass es beide Parteien im Sinne der Firma gut meinen. Aber ein Konsens kann nicht gefunden werden. Sie haben nun die Wahl, zu resignieren, oder Sie appellieren an die Vernunft der Beteiligten.
  3. Sie greifen durch und drohen mit Konsequenzen.
  4. In der Hoffnung, dass Ruhe einkehrt, trennen Sie sich von einer der Konfliktparteien.

In diesem Workshop zum modernen Leadership lernen Sie, Konflikte frühzeitig zu erkennen und einzuordnen. Die Erkenntnis darüber, wie Konflikte entstehen, wie sie wirken und was sie bei den Konfliktparteien auslösen, hilft Ihnen bei der Entschärfung.

Sie lernen Konfliktlösungsmodelle wie das Harvard-Konzept und die U-Prozedur kennen und erfahren, dass Konflikte in Chancen umgewandelt werden können. Sie lernen einzuschätzen, wann es ratsam ist, externe Hilfe zu holen.

Modul 4 (1. März 2023) – Employee-Journey

Das Modul 4 ist in zwei Teile aufgeteilt. Vormittags stehen arbeitsrechtliche Grundlagen im Vordergrund:

  • Prozesse der Personalbeschaffung
  • Führen von Personaldossiers
  • Rechte und Pflichten bei Kündigungen
  • Verwarnungen und Aufhebungsvereinbarungen
  • Verträge, Reglemente und Co.
  • Arbeitszeugnisse

Der Nachmittag widmet sich dem Transfer des Gelernten in Ihren Arbeitsalltag:

  • Umsetzen der gelernten Methoden und Instrumente in Ihren Führungsalltag
  • Austausch über Möglichkeiten der Personalentwicklung
  • Mitarbeiterbeurteilung und die Methode des 360°-Feedback
  • Employer-Branding
  • Die Rolle der Führungskraft vor, während und nach der Anstellung von Mitarbeitenden

Unter der Employee-Journey versteht man die «Reise» des Mitarbeiters im Unternehmen. Also von der Rekrutierung bis hin zum Austritt und sogar darüber hinaus. Die Employee-Journey beginnt schon lange vor dem ersten Arbeitstag. Wie aber wird man auf die potenziellen Kandidaten aufmerksam und wie spricht man sie richtig an? Lernen Sie wichtige arbeitsrechtliche Grundlagen für ihre tägliche Mitarbeiterführung kennen. Worin besteht der Unterschied zwischen Überstunden und Überzeit? Wann ist eine Kündigung nichtig oder missbräuchlich? Wie muss ein Arbeitszeugnis aussehen? Welche Stolperfallen gilt es zu beachten?

Am letzten Workshop Tag zum modernen Leadership wird das Gelernte gebündelt. Anhand von Beispielen aus dem Arbeitsalltag transferieren wir die Theorie in die Praxis. Wann sollten während der Employee-Journey Schwerpunkte gesetzt werden und welche?

Wie und in welchem Masse ist ein strukturierter Onboardingprozess sinnvoll? Wie sieht dieser aus? Wie können Sie die Entwicklung Ihrer Mitarbeitenden fördern? Wie können Sie sie positiv motivieren? Wie handhaben Sie die Auflösung einer Zusammenarbeit? Wie schaffen Sie es trotz einer Enttäuschung, fair zu bleiben. Wie schaffen Sie es im Falle einer Kündigung, eine angenehme und produktive Zusammenarbeit für das restliche Arbeitsverhältnis aufrechtzuerhalten?

Was können Sie tun, damit der Angestellte Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin wohlgesonnen ist? Eine positive Arbeitsstimmung erleichtert Ihre Führungsaufgabe ungemein. Freude bei der Arbeit kommt allen Beteiligten zugute. Mitarbeiterführung nach den Prinzipien des modernen Leaderships kann Spass machen!

Ziele und Nutzen für die Teilnehmenden:

  • Sie lernen die Grundregeln gelungener Kommunikation in der Führung kennen und diese anzuwenden.
  • Sie erhalten wertvolle Werkzeuge für die Mitarbeiterführung.
  • Sie definieren und entwickeln ihren eigenen Führungsstil.
  • Sie nutzen Gruppendynamiken im Team für positive Ergebnisse.
  • Sie erkennen Konflikte frühzeitig und wissen, wie damit umzugehen ist.
  • Sie wissen, wie man Teamleistung fördert und fordert.
  • Sie erhalten einen Überblick über agile Managementmethoden.
  • Sie kennen die wichtigen Führungsschwerpunkte in der Employee-Journey.
  • Sie vernetzen sich mit anderen Führungskräften und profitieren gegenseitig von den gemachten Erfahrungen.

Ziele und Nutzen für das Unternehmen:

  • Deren Führungskräfte lernen, klar und unmissverständlich zu kommunizieren.
  • Die Führungskräfte erhalten wertvolle Werkzeuge für die Mitarbeiterführung.
  • Unternehmensziele werden besser erreicht, da Ziele des Teams und individuelle Ziele von den Unternehmenszielen abgeleitet werden.
  • Motivierte und leistungsstarke Teams erhöhen Produktivität und Reputation des Unternehmens.
  • Konflikte werden im Sinne aller angegangen und gelöst. Das spart Zeit und Geld. Ein gutes Betriebsklima steigert die Produktivität und dient der positiven Wahrnehmung von aussen.
  • Führungskräfte vernetzten sich und erhalten neue Ideen und Impulse.
  • Die Weiterbildung ist eine Investition in die erfolgreiche Zukunft des Unternehmens.

Kosten

Einzelcoaching geschenkt – jetzt anmelden

Bei einer Workshop-Buchung bis zum 30. September 2022, erhalten Sie kostenlos eine Stunde Einzelcoaching im Wert von CHF 150.–.

allevia-kontakt-team-Antonella-Mussoi-Salvatore-Bisognano

Antonella Mussoi und Salvatore Bisognano

Wir freuen uns auf Sie

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden mit dem allevia-Newsletter: